Home » Archiv

Artikel über Uni

Auf dem Dach »

[28.Feb 2013, 16:18 | 5 Kommentare | ]
Ich mache mir Sorgen.

Ich mache mir Sorgen darüber, ob das Geld reicht. Ob wir das Studium packen. Was wohl danach kommt. Ob wir den Absprung schaffen. Ich mache mir Sorgen, ob es meinem Freund gut geht. Ob er Entscheidungen bereut, ob er glücklich ist. Ich mache mir Sorgen um meine Eltern. Um meine kleine Schwester. Weil sie einfach meine kleine Schwester ist. Ich mache mir Sorgen, dass ich zu viel rauche. Und dann rauche ich noch mehr. Ich mache mir Sorgen um die Welt, um dieses Land, um die Politik, um die Wirtschaft. …

Auf dem Dach »

[28.Jun 2011, 14:20 | 5 Kommentare | ]
Kinder, Kleister, Krusenkoppel – Kieler Woche (1)

Die Kieler Woche heißt: Sonnenschein, Segeln, Kulturen treffen, feiern und in lauen Nächten die Schiffe im Hafen beobachten. Oder so ähnlich. Das meiste Licht bekam ich von einem leuchtenden Bildschirm und weißen PowerPoint-Folien ab, die noch gefüllt werden wollten: Universitätsbibliothek statt Eggerstedtsraße. Und statt leckeren Cocktails stiegen mir Medientheorien in den Kopf. Dank zwei Seminarleistungen blieb dieses Jahr leider nicht viel Zeit für die Kieler Woche.
Ab und zu gönnte ich mir dann aber doch Auszeiten – und legte dafür später Nachtschichten ein –, schnappte mir die Kamera und Benni und …

Auf dem Dach »

[4.Mai 2011, 00:49 | 5 Kommentare | ]
Picture my day Day #5 oder: Die Banalität des Alltags

Ohne viel Brimborium: Am 3. Mai fand der „picture my day”-Day statt, ich habe mitgemacht und fröhlich verschiedene Alltagssituationen geknipst. Dabei ging es mir nicht um die Motivsuche, sondern um Alltagsschnappschüsse. Joah, nun fiel eben dieser Tag leider auf einen Dienstag – ihr kleinen Voyeure seht nun also einen recht Uni-lastigen Tag. Mit Rougette. Weil Dienstag ist.

Eigentlich…
hätte in dieser Serie ein ganz bestimmter Mensch nicht fehlen dürfen, da er mein Lieblingsteil jedes Tages ist – leider hatten wir heute nicht viel voneinander (aus oben gezeigten Gründen), deswegen so:

Stichwort …

Auf dem Dach »

[12.Dez 2010, 14:28 | 2 Kommentare | ]
Der schönste aller Wege

„Es ruft aus großen Weiten mir ein Weg hinter die Stirn. Den ich noch nie gegangen bin, dort wo noch niemand war. Durchsponnen von den Träumen, sternenklar.”
via
Das Mädchen lässt sich nicht vom Dezembergetöse stressen – obwohl sie noch keine Geschenke für die Lieben hat. Und da kann der Postmann bei allen anderen noch so schöne Pakete gebracht haben. Die anderen können auch schon im Sommer alle Geschenke beisammen gehabt haben. Die anderen können ihren Dozenten auch schon lang und breit ihre Hausarbeitsthemengliederungsdinger ausformuliert haben. Für …

Auf dem Dach »

[15.Aug 2010, 21:49 | Ein Kommentar | ]
Und immer…

wenn ich was für die Uni machen soll, kommen mir 100 Dinge in den Sinn, die ich lieber mache würde. Zum Beispiel ein Projekt, in dem ich diese 100 Dinge vorstelle. Der evolutionäre Höhepunkt der Prokrastination. Vier Beispiele für einen schöneren Zeitvertreib sind schon fertig…
Aber ‘mal ehrlich: Faul war das Mädchen bisher nicht. Einen Teil der Literatur sieht man auf dem Foto. Dazu kommen noch diverse Bookmarks und ein Ordner voller Bundestagsdrucksachen, VN-Mandate und BVerfG-Urteile. Das kommt dabei raus wenn man eine Freundin der Primärquelle ist. All’ diese Quellen sind …

Auf dem Dach, Auf dem Parkett, Über den Rand »

[17.Jun 2010, 00:07 | 3 Kommentare | ]
In der Bildungswüste…

im norddeutschen Land geht man auf die Straße. Mit 14000 Menschen. Direkt zur Demo möchte ich eigentlich gar nichts mehr schreiben. Abgesehen von: Es war gigantisch! Mit der Menge an Teilnehmern hätte wohl niemand gerechnet.
„Meint ihr, wir können überhaupt etwas bewegen?”, war heute eine Frage. Keine Ahnung. Die Zeit wird es zeigen. Ich glaube nicht, dass ein Peter Harry Carstensen heute schlechter schlafen kann als gestern. Definitiv konnten wir mit der Demo aber mehr bewegen, als hätten wir nichts getan. Sitzen bleiben bringt ja ‘mal gar nichts. Es gibt aber …

Auf dem Dach, In den Keller & im Kaufrausch »

[26.Mrz 2010, 19:35 | 6 Kommentare | ]
Ich zerstöre Bücher.

Ich liebe Bücher. Gezählt habe ich sie nie, die Bücher, die in meinem Regal stehen. In meinen Regalen. Es gibt nämlich ein Hauptbücherregal und eines nur mit Uni-Büchern. Meistens stöber ich lieber in dem Ersten der beiden, aber das ist ein anderes Thema.
Bücher sind super. Sie begleiten mich mein ganzes Leben lang. Ich kann Bücher nicht wegschmeißen. Sorgfältig bewahre ich sie alle auf, sogar unter dem Gesichtspunkt „Vielleicht freuen sich meine Kinder (die ich noch nicht habe) irgendwann über diese kleine Bibliothek”. Ja, es ist ein Tick. Aber ich mag’ …

Auf dem Dach »

[25.Feb 2010, 13:42 | 3 Kommentare | ]
Das Kind in mir… Zeichentrickserien

Als ich bei Konna zum ersten Mal von Heunis Projekt las, wollte ich sofort mitmachen. „Das Kind in dir”. Tja, da könnte ich so einiges zu erzählen. Das erste Thema war – Spielsachen. Ich wollte gleich die Kamera zücken, um einige meiner noch immer vorhandenen Lieblingsstücke aus meiner Kindheit zu fotografieren. Dazwischen kam mir leider der Uni-Prüfungszeitraum. So musste ich mich Politikwissenschaften, VWL und Soziologie geschlagen geben. Der Projektzeitraum für die Spielsachen ist nun abgelaufen. Also steige ich jetzt – beim Thema Zeichentrickserien – ein.

Auf dem Dach »

[21.Feb 2010, 21:23 | Kein Kommentar | ]
Ein Wintermärchen…

Die letzten Tage waren anstrengend. Sehr anstrengend. So sehr, dass der Kopf weh tut. Das ist nicht mehr Köppi-Weh, das ist Köppi-Bums1. Drei Klausuren warteten bzw. warten auf uns. Politikwissenschaften und in meinem Fall VWL, in Bennis Fall Pädagogik, sind abgehakt. Soweit. Mal sehen, ‘was daraus wird. Am Mittwoch wartet noch Soziologie auf uns. Neben durchgelernten Tagen und Nächten gab es auch so genug Trubel. Der Blick für das Wesentliche neben der Uni geht dabei gern ‘mal verloren.
Trotz schlechtem Gewissen – eigentlich hätten wir ja lernen müssen – haben wir …

Auf dem Dach »

[31.Dez 2009, 14:30 | Kein Kommentar | ]
2009 im Schnelldurchlauf

Ein paar Mails an Familie und Freunde mit einem kleinen Jahresrückblick sind schon raus. Die paar Stunden, die mir im alten Jahr noch verbleiben, wollte ich nutzen, um auch hier auf meinem Blog eine kurze Zusammenfassung los zu werden.
Ich hoffe, ihr hattet eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und habt die Feiertage im Kreise eurer Lieben genossen. Für Benni und mich war es das erste gemeinsame Weihnachtsfest, dadurch war es natürlich ganz besonders aufregend. Der erste selbst gebastelte Adventskranz, die Wohnung dekorieren und natürlich zusammen den ersten Weihnachtsbaum kaufen. Die Wahl …