Home » Archiv

Artikel über Familie

Auf dem Dach »

[2.Jan 2012, 12:22 | 4 Kommentare | ]
Der Morgen danach…

Seid ihr alle gut ins neue Jahr gekommen? Ich für meinen Teil hatte eine wunderbare Silvester-Feierei! Nach einem hektischen letzten Einkauf zusammen mit Benni und meiner kleinen Schwester nach dem Motto irgendwas-fehlt-ja-immer, sind wir gegen 16 Uhr zu meinen Eltern gefahren. Erst waren wir etwas enttäuscht als nach dem Klingeln nur kurz der Türgriff runtergedrückt wurde und jemand hinter der Tür schnell weghuschte. Keine Begrüßung. Nichts. Als wir ins Wohnzimmer gingen sahen wir aber das hier:
Meine Eltern hatten alles silvestrig geschmückt, sich selbst nicht ausgenommen. Bei der fröhlichen Begrüßung, stieg …

Auf dem Dach »

[3.Nov 2011, 19:50 | 4 Kommentare | ]
Glück.

Es fällt mir schwer über Glück zu schreiben. Schon in der fünften Klasse war das so. Wir sollten etwas zu dem Thema „Glück gehabt!” schreiben. Also formulierte ich mein persönliches Verständnis von diesem Gefühl, dass das Herz zum Hüpfen bringt. Dafür bekam ich eine Drei. Am Thema vorbei, hieß es. Weltuntergang für mich. Aufsätze waren sonst immer meine Stärke. Am Thema vorbei klingt rückbblickend so irrsinnig, wo Glück doch so individuell, so überwältigend klein oder groß sein kann.
Am Montag fand ich diese Bilder und sie bewegten mich sehr. Weil mir …

Auf dem Dach »

[23.Sep 2011, 17:41 | 2 Kommentare | ]
The timeline of my life.

„Der einzige Mensch, der Veränderungen mag, ist ein Baby in nassen Windeln.”
In den letzten Tagen hat sich – zum Unmut einiger – bei Facebook vieles getan. Die meisten von uns sehen jetzt eine Echtzeit-Zeitleiste rechts an sich vorbeirauschen. Zugeben: Manchmal nervt sie, manchmal hat sie mich auf spannende Beiträge hingewiesen. Die größte Neuerung war jedoch wohl, dass die Facebook-Listenfunktion nun weiter in den Mittelpunkt gerückt ist. Jetzt schreien viele natürlich: „Ha! Von Google+ geklaut! Circles und so.” Wer länger bei Facebook ist und sich mit allen Funktionen vertraut gemacht hat, …

Auf dem Dach »

[11.Jun 2011, 13:20 | 2 Kommentare | ]
Darf ich vorstellen: Der Frühling.

Wann beginnt der Sommer? Entweder am 1. oder 21. Juni. In Kiel meist irgendwann dazwischen. Oder später. Oder gar nicht. In wenigen Tagen beginnt schon wieder die Kieler Woche (in Kiel ein theoretisches Sommer-Indiz), etwas später dann mein Uni-Prüfungszeitraum. Dazwischen wollen noch zwei Referate gehalten werden. Mein erster Gedanke ist sofort: Die Zeit rast. Sie rinnt mir durch die Finger und ich habe das Gefühl in dieser Zeit – zwischen dickem Wintermantel und neben verschwitzten Menschen im KVG-Bus sitzen – nichts erlebt zu haben. Und dann blättere ich mich durch …

Auf dem Dach, Auf dem Parkett, Über den Rand »

[26.Apr 2011, 22:12 | 2 Kommentare | ]
Schweres Grau…

Es ist schön hier. Rechts der Fluss, der ruhig vor sich hin fließt, hin und wieder schwappen ein paar Wellen ans Ufer. Hausboote wiegen sich hin und her. Umringt von saftig-grünen Bäumen. Der Weg schlängelt sich weiter, über sandigen Boden, vorbei an Kiefern. „Vorsicht Seilbahn!” Kinder klettern auf Bäume, besuchen gemeinsam mit ihren Eltern den großen Spielplatz. Am Wegesrand wachsen Löwenzahn, links entlang der Bahnschienen. Bänke am Ufer mit Blick auf die Elbe. Angler versuchen hier ihr Glück. In den Hecken zwitschern Vögel. Ja, es ist ist wirklich sehr schön …

Auf dem Dach, Auf dem Parkett, Über den Rand »

[29.Mrz 2011, 01:22 | Ein Kommentar | ]
Als die Maus die Atomkraft erklärte…

Mehr als 20 Jahre ist es her, dass die Sendung mit der Maus eine ganze Folge der Atomkraft widmete. Zwei Jahre zuvor war in Tschernobyl der GAU eingetreten. Viele Kinder (und auch Erwachsene) stellten sich zu der Zeit wahrscheinlich ähnliche Fragen, wie sie heute immer noch – oder wieder – gestellt werden. Die Maus hat mich durch meine gesamte Kindheit begleitet und wenn ich es heute schaffe, schaue ich sie mir immer noch gerne an. Die „Nachkriegs-Maus” war eine meiner liebsten Folgen – besser kann man Kindern diese Zeit, meiner …

Auf dem Dach »

[7.Jan 2011, 04:15 | 4 Kommentare | ]
Eine verspätete Weihnachtsgeschichte oder: Danke!

Der Tathergang oder so…
Mit diesem Tweet fing alles an. Kurz zuvor hatte mein Freund entdeckt, dass unser Keller aufgebrochen worden war. Als einziger Keller im Haus. Das Schloss war mit einem Bolzenschneider geknackt worden. Durch einen Zufall hatte er es entdeckt. Fahrräder noch da. Alles andere auf den ersten Blick auch. Was man halt so im Keller stehen hat. Ziemlich aufgeregt kam er hier oben in die Wohnung gerannt und erzählte mir von unserem aufgebrochenen Keller. „Ich renn’ gleich noch mal runter und hol’ deine Playmobil-Kiste hoch.” Meine Kindheitserinnerungen. Normalerweise …

Auf dem Dach »

[25.Feb 2010, 13:42 | 3 Kommentare | ]
Das Kind in mir… Zeichentrickserien

Als ich bei Konna zum ersten Mal von Heunis Projekt las, wollte ich sofort mitmachen. „Das Kind in dir”. Tja, da könnte ich so einiges zu erzählen. Das erste Thema war – Spielsachen. Ich wollte gleich die Kamera zücken, um einige meiner noch immer vorhandenen Lieblingsstücke aus meiner Kindheit zu fotografieren. Dazwischen kam mir leider der Uni-Prüfungszeitraum. So musste ich mich Politikwissenschaften, VWL und Soziologie geschlagen geben. Der Projektzeitraum für die Spielsachen ist nun abgelaufen. Also steige ich jetzt – beim Thema Zeichentrickserien – ein.

Auf dem Dach »

[31.Dez 2009, 14:30 | Kein Kommentar | ]
2009 im Schnelldurchlauf

Ein paar Mails an Familie und Freunde mit einem kleinen Jahresrückblick sind schon raus. Die paar Stunden, die mir im alten Jahr noch verbleiben, wollte ich nutzen, um auch hier auf meinem Blog eine kurze Zusammenfassung los zu werden.
Ich hoffe, ihr hattet eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und habt die Feiertage im Kreise eurer Lieben genossen. Für Benni und mich war es das erste gemeinsame Weihnachtsfest, dadurch war es natürlich ganz besonders aufregend. Der erste selbst gebastelte Adventskranz, die Wohnung dekorieren und natürlich zusammen den ersten Weihnachtsbaum kaufen. Die Wahl …

Auf dem Dach »

[1.Nov 2009, 22:57 | 2 Kommentare | ]
Süß-sauer.

Die Anfrage kam ziemlich spontan: Freitagnachmittag. Halloween-Party. Alles kann, nichts muss, aber wer sich verkleidet, bekommt ein Überraschungsgetränk und sowieso, ist ja schließlich Halloween. Tja, für lustige Fertig-Kostüme via Ebay war es zu spät. Also einfach das Vorhaben kurz verdrängen und erst wieder Samstagmittag anfangen, sich Gedanken zu machen. Bestandsaufnahme: Erste richtige Halloween-Party. Hm, nichts wirklich Gruseliges im Schrank, alles andere ist vor kurzen in den Altkleidersack geflogen. Dann eben los zu famila – gucken, was das doch schon stark ausgedünnte Schminksortiment noch hergibt. Haarspray in pink und schwarz, Schminkstifte …