Home » Archiv

Artikel über Facebook

Auf dem Dach, Fotogeschichten »

[9.Jun 2012, 10:59 | 2 Kommentare | ]
Teilen macht Spaß

Eigentlich bin ich ein sehr fröhliches Mädchen. Aber machmal gibt es Sachen… die kotzen mich sowas von dermaßen an. Ja, da muss man ‘mal deutlich werden. Ich möchte hier keine Urheberrechts- und auch keine Facebook-Debatte lostreten. Die Nutzungsbedingungen von Facebook habe ich gelesen und ja ich weiß, meine Fotos und Aufpassen und so. Darauf möchte ich auch nicht hinaus.
Es geht um eine wirklich, wirklich tolle Funktion bei Facebook: Den Teilen-Button. Im Normalfall poste ich alle Bilder bei Facebook öffentlich. Weil ich möchte, dass sie gesehen werden, weil ich zum Beispiel …

Auf dem Dach, Fotogeschichten »

[17.Mrz 2012, 10:53 | 4 Kommentare | ]
Der kleine Oscar und die Sache mit 500px

Seit etwas über einem Jahr bin ich bei 500px angemeldet. Die Plattform und ich hatten ihre Höhen und und Tiefen. Eine kleine Hassliebe. Vom Layout her ist 500px wundervoll – schön auf das Wesentliche konzentriert. Auch wenn ich mich nach dem Relaunch erst etwas an die neuen Funktionen und die Anordnung der Bilder gewöhnen musste. Ich will jetzt gar nicht mit dem „Ich fühle mich so desillusioniert von den vielen exzellenten Bildern”-Sache anfangen. Ich wurde nicht desillusioniert. Die wahnsinnig guten Bilder sehe ich eher als Ansporn, mich selbst weiter zu …

Auf dem Dach »

[23.Sep 2011, 17:41 | 2 Kommentare | ]
The timeline of my life.

„Der einzige Mensch, der Veränderungen mag, ist ein Baby in nassen Windeln.”
In den letzten Tagen hat sich – zum Unmut einiger – bei Facebook vieles getan. Die meisten von uns sehen jetzt eine Echtzeit-Zeitleiste rechts an sich vorbeirauschen. Zugeben: Manchmal nervt sie, manchmal hat sie mich auf spannende Beiträge hingewiesen. Die größte Neuerung war jedoch wohl, dass die Facebook-Listenfunktion nun weiter in den Mittelpunkt gerückt ist. Jetzt schreien viele natürlich: „Ha! Von Google+ geklaut! Circles und so.” Wer länger bei Facebook ist und sich mit allen Funktionen vertraut gemacht hat, …

Auf dem Dach »

[1.Jul 2011, 02:49 | Ein Kommentar | ]
Google+ +/- -

Ja, so sieht es also von innen aus: Google+.
Vom Aufbau her: klassisch. Nicht so viel Neues. Auffällig ist vor allem, dass die hochgelobten Circles recht präsent sind. In sogenannte Circles lassen sich Kontakte einordnen. Auf diese Weise hat man selbst die Kontrolle darüber, was wer wann liest. Und die flüchtige Webbekanntschaft eben nicht weiß, wann man im Urlaub ist. Auch die Timeline lässt sich nach diesen Circles sortieren; zum Beispiel tauchen dann nur noch die Meldungen von den Freunden aus dem Schachclub auf.

Das Einsortieren der Kontakte funktioniert per Drag&Drop: Im …

Auf dem Dach »

[17.Jun 2011, 02:32 | 2 Kommentare | ]
Vom blinden Vertrauen…

Als ich 10 Jahre alt war, ich glaube ich war 10, wollte ich reiten lernen. Wie fast jedes Mädchen in dem Alter. Das wollte ich damals aber nicht hören. Ich wollte ein ganz besonderes Mädchen sein. Also setzte ich mir in den Kopf, Westernreiten lernen zu wollen. Theoretisch. Ich wollte mir nicht eine schwarze Kappe auf den Kopf setzen und Reiterstiefel anziehen und dazu hübsch geflochtene Zöpfchen. Nein, ich wollte wenn überhaupt einen Cowboy-Hut, lieber noch wollte ich meine langen Haare im Wind wehen sehen und ich wollte Chaps, keine …

Auf dem Dach »

[22.Jan 2011, 17:03 | Ein Kommentar | ]
Das Müritzeum hat’s verstanden…

Die Liste von denen, die’s nicht verstanden haben, ist lang. Da gibt es einen Verein, für den ursprünglich eine interkative Homepage gestaltet wurde. Der Besucher wird (oder wurde es früher?) aufgefordert mitzumachen, zu kritisieren, zu loben, zu fragen. Irgendwie. Wenn es nun tatsächlich jemand wagt, zu fragen, nur ganz klitzeklein am Rande… wird derjenige im Regen stehen gelassen. Oder im Gästebuch. Je nachdem. Schade. Hätte eine Chance sein können.
Oder ein Twitteraccount aus der Müritzregion. Sagen wir ‘mal – aus dem Bereich der Gastronomie. Ich finde es schön, wenn sich Unternehmen …

Auf dem Dach, Auf dem Parkett »

[6.Okt 2010, 00:27 | 3 Kommentare | ]
Ein bisschen Senf bitte!

[via]
Medien machen Meinung. Die einen mehr, die anderen weniger. Das weiß jeder, der ein wenig Medienkompetenz besitzt. Es beginnt mit der persönlichen Meinung des einzelnen Journalisten – der zwar möglichst objektiv berichten soll, aber dennoch immer auch ein Gefangener seiner selbst bleibt – und endet mit der Zugehörigkeit des Mediums, das berichtet, zu einzelnen Verlagsgesellschaften etc. Allein durch die Wahl eines Bildausschnitts oder eines Zitates können Fakten unterschiedlich beleuchtet werden.
Ich habe mich lange geweigert, hier etwas zum Thema Stuttgart 21 zu schreiben. Aber so ein kurzer Mensch wie ich, droht …

Auf dem Dach, Über den Rand »

[25.Mai 2010, 00:39 | 3 Kommentare | ]
Ein Herz für Blogs

Wenn Marcel zur Aktion „Ein ♥ für Blogs” aufruft, bin ich natürlich dabei. Zwar zum ersten Mal, aber egal. Erst einmal muss ich auf diesem Wege ein Gestädnis machen: Ich lese viel zu wenig Blogs. Ich bin böse. Oftmals schmunzle ich über Beiträge und finde sie toll oder informativ oder kurzweilig oder schön. Und trotzdem hinterlasse ich viel zu selten Kommentare. Ich suche tatsächlich meist einfach den „Gefällt mir”-Button – Facebook hat mich verblödet – und weiß selber, dass sich richtige Kommentare, vor allem im Blog, viel besser anfühlen und …

Auf dem Dach »

[20.Nov 2009, 12:30 | 2 Kommentare | ]
Facebook und die Volkswirtschaft

Ich habe viel von meinen Eltern gelernt. Als ich noch sehr klein war, nahmen sie mich das erste Mal mit in ein Konzentrationslager in Dänemark, direkt im Grenzgebiet zu Deutschland – und erklärten mir, was passieren kann, wenn sich einige Menschen anderen überlegen fühlen und sich Intoleranz und Hass ausbreitet. Sie haben mir beigebracht, dass ich eine Mütze aufsetzen muss, wenn es kalt wird. Und sie haben mir einen wichtigen Grundsatz beigebracht: Niemand schenkt dir etwas.
Der Grund, warum ich nervige Call-Center am Telefon sofort abwürge und auch keine Zeitungs-Abos in …

Auf dem Dach »

[6.Nov 2009, 16:11 | 6 Kommentare | ]
Ich bin dagegen. Echt.

Scheiß Wortwitz. Hing mir früher zum Hals raus. Echt. Lang, lang ist’s her. Es gab eine Zeit, in der drehten sich 24 Stunden des Tages um eine Band. Aus Flensburg. Ein bisschen Lokalpatriotismus muss sein. Keine einfache Zeit für meine Eltern, die mit mir sogar bis nach Brüssel cruisten, um die Band bei den Aufnahmen für’s erste und später dann auch für’s zweite Album zu besuchen. Irgendwann wurde aus dem Ganzen dann auch noch ein Fanclub für Schleswig-Holstein. Tja, lang ist’s her eben. Die vielen Fotos sind in Kisten verschwunden, …