Home » Auf dem Parkett, Über den Rand, Featured

Liebes Internet, manchmal möchte ich auswandern.

23 April 2013 Das Mädchen auf'm Dach 4 Kommentare

The Sunstrand speed

Einfach auswandern in ein besseres Internet, obwohl ich weiß, dass es kein besseres Internet als dich gibt. Du bist einzigartig und schützenswert und es liegt auch nicht an dir. Es liegt an einigen, vermutlich recht wenigen Menschen. Die Nachrichten, die in den letzten Tagen auf mich einprasseln sind nicht alle neu. Aber in der Fülle verunsichern sie mich und machen mich ratlos und wütend. Manchmal betrifft es nicht einmal dich direkt, sondern den Regulierungswahn oder die Macht, die große Konzerne ausnutzen. Konzerne, von denen wir viel abhängiger sind, als wir glauben möchten.

Weil ich nicht aus dir auswandern kann, versuche ich mein Verhältnis zu dir ganz persönlich etwas zu verbessern. In kleinen Schritten. Zum Beispiel habe ich mir vorgenommen, viel öfter zu bloggen. Keine riesigen Beiträge, wohlüberlegt und von großer Tragweite. Die Beiträge natürlich auch, aber die Links, die ich sonst nur bei Facebook teile oder bei Twitter, interessante Meldungen oder Videos, die sonst nur ein Gefällt mir bekommen – all’ das soll jetzt auch hier landen. Einfach, damit ich die Dinge nicht vergesse und andere sie suchen können und sich an ihnen erfreuen.

Also, liebes Internet, hier sind ein paar Links, zu den Beiträgen, von denen ich gesprochen habe. Die spannend und gut sind, aber mich verunsichern und manchmal recht ratlos zurücklassen:

Wissenswert. Telekom kaputt, langsamer als eine Stechmücke

Ein sehr guter Beitrag über die „Telekom-Drosselung“ mit tollen, anschaulichen Beispielen und der Erklärung, warum die Telekom das Internet kaputt macht.

Was ist Netzneutralität? Oder: Warum das freie und offene Internet in Gefahr ist

Ein informativer Artikel über die Netzneutralität, ganz in Netztpolitik.org-Manier, und die bestehenden Gefahren für das Internet.

Glass: Google verbietet Weiterverkauf seiner Datenbrille

Auch wenn es hier um ein Vorserienmodell und nicht um ein Produkt für den Endverbraucher geht und einige Passagen des Artikels sicherlich streitbar sind, fand ich den grundsätzlichen Gedankengang spannend. Auf jeden Fall ist es einer von vielen Anlässen, vieles kritisch zu hinterfragen.

Und hier noch ein spannedes Was-wäre-wenn-oder-auf-welchem-Weg-befinden-wir-uns-schon-Video:





Stichwort , , , ,



4 Kommentare »

  • Steffen said:

    Mehr bloggen? Wie wäre es mit Iron Blogging?

  • Das Mädchen auf'm Dach (author) said:

    Ich habe eure Aktion schon wahrgenommen und ernsthaft überlegt – dann habe ich mir meinen Zeitplan angesehen und meinen Geldbeutel und erst einmal davon abgesehen :-/ Ich habe sonst immer den Anspruch lange über einen Beitrag nachzudenken und dann die richtigen Bilder rauszusuchen und zu recherchieren und dann sacken zu lassen und… Und dann dauert alles viel zu lange. Ich werde jetzt aber an mir arbeiten und mir vornehmen „kürzer”, aber dafür mehr zu bloggen. Dann habe ich eine realistische Chance, an eurem Projekt teilzunehmen, reizen würde es mich ja schon sehr. Ich muss Benni auch noch dazu bewegen :)

  • Steffen said:

    Prima. Ihr seid jederzeit willkommen. ;-)

    Übrigens: Mehr als 30 Euro werden es nie. Dann würdest Du automatisch pausiert.
    Bei mir hat das Iron Blogging dazu geführt, dass ich mir Ideen zwischendurch aufschreibe und ein wenig plane. Ich hab jetzt noch eine Liste von 10 Themen, die ich nach und nach schreibe – oder halt streiche.

  • Das Mädchen auf'm Dach (author) said:

    Sehr, sehr gut – ich beschnack’ das hier ‘mal :) Die Liste ist eine gute Idee!

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.